Unbenanntes Dokument

zurück zu "Archiv"

 

„Förderverein Abbé Felix e.V.“ feiert 10-jähriges Jubiläum

Eigentlich sind es schon 15 Jahre als uns Abbé Felix Bilder aus seiner Heimat im Kongo zeigte, die uns alle sehr bewegten und betroffen machten. Der Initiative von Willi Wagner aus Sonndorf war es dann zu verdanken, dass wir damals seinen Vorschlag aufgriffen, einfach etwas für die Nöte der Menschen im Kongo zu tun und so ergriffen wir im März 2000 die Initiative und gründeten mit der Unterstützung des damaligen Missionsreferenten der Diözese Passau, Josef Thalhammer, und des Doktorvaters von Abbé Félix, Msgr Prof. Dr. Philipp Schäfer einen Förderverein. Ziel war es, die entwicklungspolitischen und missionarischen Maßnahmen von Abbe Felix in seiner Heimat Phalanga (Diözese Boma) zu unterstützen.

 
Der Satzungszweck soll insbesondere verwirklicht werden durch Auf- und Ausbau


• der Krankenstation und die finanzielle und materielle Unterstützung der Region auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung,
• des Schul- und Bildungswesens und
• tragfähiger Infrastrukturen.
 

In den vergangenen 10 Jahren ist es uns in großer und vorbildlicher Solidarität gelungen, dank unserer Mitglieder und vor allem auch durch die Bereitschaft vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer, bei den verschiedensten Aktionen, wie dem Misereor-Fastenessen, beim Weihnachtsbasar, bei Schulaktionen sowie bei kirchlichen und gemeindlichen Aktivitäten, die großen Nöte der Menschen im Kongo nicht zu vergessen und ganz konkrete Hilfe anzubieten. 2006 konnte bereits die Krankenstation „Ta Damvu“ eingeweiht werden. Inzwischen ist auch im Dorf Phalanga-Ndenga eine Grundschule für über 100 Kinder entstanden und mit dem Bau einer neuen Kapelle und eines Wasserturmes können weitere Projekte unterstützt werden. Alle diese Projekte erfordern aber weiterhin unsere Unterstützung.

 

Besonders groß war die Freude im vergangenen Jahr als in einem großen Container zwei ausgediente Traktoren sowie ein Unimog mit Anhänger, Bohrgerät und Seilwinde mit Unterstützung unseres Fördervereins in den Kongo gebracht werden konnten. Hans und Irmgard Mader, zwei engagierte Mitglieder unseres Vereins aus Ringschnait in der Seelsorgeeinheit Biberach-Süd, berichteten uns bei der letzten Jahreshauptversammlung sehr ausführlich über diese Aktion, die Hans Mader selbst auch begleitete.

 

Die Vorstandschaft des Fördervereins möchte sich bei diesem kleinen Jubiläum mit einem großen Vergelt‘s Gott für die Solidarität bei allen Mitgliedern, Spendern, Helfern und Freunden sowie bei der Kirchenverwaltung und Gemeinde Hinterschmiding bedanken und lädt alle ein, das Jubiläum mitzufeiern und weiterhin ein offenes Herz für die Menschen im Kongo, in der Heimat unseres Freundes Abbe Felix, zu haben.

 

„Afrika braucht unser Gebet und unseren Einsatz“

 
 
 
P r o g r a m m :
 
Samstag, 25. September 2010:
Im Kultursaal des Sepp-Stadler-Hauses in Hinterschmiding:
18.00 Uhr: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Bilderrückblick von Abbé Felix über die Unterstützung seiner Entwicklungsprojekte im Kongo
19:30 Uhr: Vortrag von Dr. Boniface Mabanza Bambu:
„50 Jahre Unabhängigkeit der Demokratischen Republik Kongo – Rückblick und Perspektiven für die Zukunft“
 
Sonntag, 26. September 2010:
10:00 Uhr: Festgottesdienst mit Abbé Felix in der Pfarrkirche Hinterschmiding
 

(Die Kollekte ist für die weitere notwendige Unterstützung der Projekte von Abbé Felix im Kongo bestimmt)
Der Gottesdienst wird vom Furaha-Chor unter der Leitung von Manuela Jüttner musikalisch umrahmt

 

anschließend: Im Kultursaal des Sepp-Stadler-Hauses in Hinterschmiding:

 

Mittagessen (mit Ehrung der Gründungsmitglieder)
  ab ca. 13:00 Uhr Cafeteria
 
außerdem: Verkauf von Waren aus dem „Eine-Welt-Laden“
 
Zu den verschiedenen Veranstaltungen ist die gesamte Bevölkerung ganz herzlich eingeladen!
 

 

 
Sie sind der
256294 . Besucher der Seite
Impressum