Unbenanntes Dokument

zurück zu "Presse"

"Sternstunden" im Kongo

Pionier Konrad Klimek gibt Förderverein wertvolle Tipps

Hinterschmiding (dr). Mit Hilfe der Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Fernsehens hat Gemeinderat Konrad Klimek aus Münchsmünster (Hallertau) in der Hauptstadt des Kongo ein Kinderhospital gebaut.
Über dieses Projekt informierte er und gab den Mitgliedern des Fördervereins wertvolle Tipps für ihr Engagement mit Abbè Felix und der Krankenstation im Urwalddorf von Phalanga.

Kongo, das ehemalige Zaire, so Konrad Klimek, in seinem Bericht, sei eines der größten Länder in Schwarzafrika. 50 Millionen Menschen könnte es eigentlich gut gehen, denn das Land, das siebenmal so groß ist wie Deutschland, ist an sich reich an Bodenschätzen, an Diamanten, Kohle und Kupfer. Leider aber haben korrupte Truppen den Staatshaushalt ruiniert. Ein Bürgerkrieg zwischen Burundi und Ruanda lasse die Versorgungslage im Land desolat erscheinen. Angerührt von der Not und dem Elend dieser Menschen fragte sich Konrad Klimek: "Wo sollte man anfangen zu helfen?

Mit Hilfe der Aktion Sternstunden konnte im Frühjahr 2000 durch das persönliche Engagement von Konrad Klimek für 280 Kinder in Kinshasa der Grundstein für ein Krankenhaus gelegt werden. Bereits ein halbes Jahr später im Oktober 2000 konnte Konrad Klimek selbst die Einweihung miterleben. Es entwickelte sich im Gespräch ein reger Austausch mit den Erfahrungen und Berichten von Abbe Felix und seiner Krankenstation. Der Förderverein möchte zunächst die Kontakte mit Abbè Felix intensivieren, was allerdings nicht so leicht ist, denn im Urwalddorf gibt es kein Fax und kein E-Mail.

Wie die Vorstandschaft des Fördervereins mitteilte, sind bereits beim Fastenessen, das Pfarrgemeinderat und Frauenbund organisierten, auch heuer wieder für die Krankenstation in Phalanga 1527 DM zusammengekommen.

Am 19. Mai möchte der Förderverein zusammen mit Pfarrgemeinderat und Frauenbund einen Frühlingsball in Hinterschmiding mit der Band Jive organisieren, wo ein Teil des Erlöses ebenfalls für Abbè Felix bestimmt sein soll.

 
Sie sind der
256396 . Besucher der Seite
Impressum