Unbenanntes Dokument

zurück zu "Archiv"

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? – Der afrikanische Pfarrer Dr. Felix Kubola und seine Mission

Fernsehsender SWR-BW zeigt 50-minütige Reportage über das Wirken von Abbé Felix im Kongo und in seiner Seelsorgeeinheit - Ausstrahlung an Fronleichnam, 30. Mai 2013, von 18.55 bis 19.45 Uhr im SWR-BW

Der Südwestrundfunk (SWR) hat über Dr. Felix Mabiala ma Kubola einen Film gedreht, der ihn auf seinem Weg zwischen den Kulturen, auf seinem Weg zu den Herzen der Menschen, sowohl in seiner Heimat, dem Urwald-Dorf Phalanga-Ndenga im Westen der Demokratischen Republik Kongo, als auch im Schwäbischen Wald begleitet.

Dr. Felix Mabiala ma Kubola wirkt seit September 2011 als leitender Pfarrer in der Seelsorgeeinheit „Schwäbischer Wald“. Der SWR ist auf das Wirken des kongolesischen Priesters aufmerksam geworden und hat daher einen Film über ihn gedreht. Er wurde dazu bei verschiedenen Anlässen (z.B. Fronleichnamsprozession, Trauung eines deutsch-französischen Musikerpaares, Christmetten) in seiner Seelsorgeeinheit gefilmt.

Darüber hinaus hat die Video-Journalistin des SWR, Gabriele Damasko, Pfarrer Felix Kubola bei seinem Kongoaufenthalt im Jahr 2012 begleitet und dort von den durch den Förderverein Abbé Felix e.V. unterstützten Projekten im Urwalddorf Phalanga-Ndenga (u.a. Krankenstation, Schule, Bau eines Wasserspeichers) und vom feierlichen Gottesdienst anlässlich seines 30-jährigen Priesterjubiläums sowie vom Land und den Menschen Filmaufnahmen gemacht. Diese Aufnahmen sollen auch zeigen, dass die Hilfe aus Deutschland und insbesondere die Unterstützung durch den Förderverein Abbé Felix e.V. bei den Menschen im Kongo ankommt.

Bereits am 14. Dezember 2012 hat der SWR eine 30-minütige Reportage ausgestrahlt. Am Fronleichnamstag, 30. Mai, wird nun im SWR-BW von 18:55 bis 19:45 Uhr eine erweiterte 50 Minuten umfassende Reportage mit dem Titel „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? – Felix Kubola und seine Mission“ gezeigt.

 

 
Sie sind der
256292 . Besucher der Seite
Impressum